This is an empty menu. Please make sure your menu has items.

Unser Programmangebot
für weiterführende Schulen

Melden Sie sich gerne unter folgender Mailadresse, wenn Sie Fragen haben oder eine Buchungsanfrage stellen möchten: buchung@klimawelten.de

Klimawandel

Ressourcenschutz

Biologische Vielfalt

Ernährung

Wald

Was ist eine Wolke? Wie entstehen eigentlich Wolken? Welche
verschiedenen Wolkentypen gibt es? Warum ist der Himmel blau, die Wolken mal weiß, grau, rot oder golden? Wie kommt es zu den unterschiedlichen Erscheinungsformen? Mithilfe von kleinen Experimenten können diese Fragen einfach beantwortet werden. Wir werden unseren eigenen kleinen Regenschauer erzeugen und eine Wolke entstehen lassen. Ein Blick in den aktuellen Himmel darf natürlich auch nicht fehlen! Der meteorologisch Einblick in die Wolken ermöglicht Erklärungen zu auftauchenden Warum-Fragen zu finden und die Bedeutung für den Menschen und den Klimawandel erkennen.

BNE trifft MINT, Klimabildung
inklusionsgeeignet

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Wetter und Klima?
Was sind Extremwetterereignisse? Wie kommt es zu einem
Orkan, einem Hurrikan oder einem Tornado? Wie entsteht eine Gewitterzelle und wie ist sie aufgebaut? Wie verändern sich großräumige Luftbewegungen weltweit durch den Klimawandel
und was hat der Jetstream mit dem Wetter in Europa zu tun?
Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf das Wetter und dadurch auf die Menschen weltweit und hier im Siegerland? Diesen Fragen wollen wir mit einigen Experimenten auf den Grund gehen. Zusammenhänge zwischen Extremwetter und Klima werden aufgezeigt, diskutiert und Selbstreflektion angestoßen. Gemeinsam wird nach Anpassungsstrategien an den Klimawandel gesucht und überlegt, was jede*r einzelne zum Klimaschutz beitragen kann.

BNE trifft MINT, Klimabildung
inklusionsgeeignet

Wie ernähren wir uns und wie wirkt sich unser  Konsumverhalten in Europa in anderen Regionen dieser Erde aus? Anhand von Lehrfilmen und ausgewählten Materialien diskutieren wir über Fleischkonsum und seine Folgen. Dabei wird  verantwortungsbewusster und wertschätzender Umgang mit unseren Lebensmitteln thematisiert.
Als Handlungsoption für zu Hause bereiten wir gemeinsam
Klimaburger und je nach Gruppengröße noch weitere Gerichte zu, die wir anschließend gemeinsam probieren.
Dabei tauschen wir uns über unsere Erfahrungen und Essgewohnheiten aus und überlegen, was wir ändern können und wollen.

BNE Angebot
inklusionsgeeignet

Wo kommen sie her, die Lebensmittel auf unseren Tellern? Welche Wege haben sie genommen? Wer hat dafür gearbeitet?

In einem Workshop mit verschiedenen Stationen werden die Teilnehmer mit abwechslungsreichen Methoden für den
Zusammenhang zwischen der eigenen Ernährungsweise und
dem globalen CO2-Ausstoß informieren. Wir befassen uns mit der Herkunft von Obst, den Transportwegen und dem Problem der Lebensmittelverschwendung. Bei der Herstellung von Smoothies aus verschiedenen Obstarten lernen wir eine Methode kennen, wie wir selbst Lebensmittelverschwendung vermeiden können.

BNE Angebot
inklusionsgeeignet

In unserer Schokowerkstatt erfahren wir fast alles
über Schokolade: Wo der Kakaobaum wächst,
wie seine Früchte aussehen, wie daraus Schokolade
entsteht. Auf einer begeh-baren Weltkarte schauen
wir uns die Herkunfts- und Ver-brauchsländer des
Kakaos an. Wir rösten die rohen Kakao-bohnen,
zermahlen sie und stellen eine Schokoladencreme
her. Dabei darf probiert und genascht werden.
Außerdem erfahren wir auch etwas über fairen
Handel, Kinderarbeit und Gerechtigkeit.

Vor allem buchbar von Oktober bis März

BNE Angebot
inklusionsgeeignet

Löst sich Plastik in Luft auf? Warum befindet sich in abgelegenen Regionen Mikroplastik im Schnee und Eis? Schneit es wirklich Plastik? Wie gelangt das Plastik dort hin? Wo kommt es her? Wie wird Mikroplastik in der Luft transportiert? Welche Gefahren bringt dies mit sich? Wir wollen zusammen die lokalen und globalen Zusammenhänge der Verbreitung von Mikroplastik
diskutieren und mithilfe von Experimenten verstehen wie sich Plastik in der Luft verbreitet. Gemeinsam stellen wir uns die
Frage, wie jede*r einzelne von uns beitragen kann, dass
abgelegene Regionen nicht mit unserem Plastikmüll verschmutzt werden.

BNE Angebot
inklusionsgeeignet

Wir sortieren einen Müllberg und diskutieren das Ergebnis.
Wie sind unsere Lebensmittel verpackt? Wieviel Müll produzieren wir eigentlich? Was kann wiederverwendet werden? Und in welche Tonne gehört was? Wie kann ich (Verpackungs-)müll einsparen? Welche Alternativen habe ich? Zero Waste – geht das überhaupt? Gemeinsam versuchen wir, Lösungen und Alternativen zu finden und probieren diese in der Praxis aus.

BNE hinführend
inklusionsgeeignet

Vom individuellen Kleidungsverhalten (auswählen, kaufen, tragen, waschen, verwerten) lässt sich auf unseren persönlichen ökologischen Fußabdruck schließen. Diesen setzen wir ins Verhältnis zum globalen Markt der  Bekleidungsindustrie. Wir betrachten nicht nur Ursprung und Herkunft pflanzlicher, tierischer und synthetischer Stoffe, sondern auch deren Auswirkungen auf Menschen und Ökosysteme. Dabei kommt auch die Praxis nicht zu kurz.

BNE Angebot
inklusionsgeeignet

Bei der Energiewende ist neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien immer auch vom Aufbau von  Energiespeichern die Rede. Elektromobilität wird oft als Schlüssel klimafreundlicher Mobilität betrachtet. Akkus aus Lithium sind die Lösung. Doch wo kommt das Lithium eigentlich her, das unseren grünen Wandel möglich macht? Ist unsere Energiewende wirklich so nachhaltig? Oder eher ein ökologischsoziales Desaster?
Im Workshop werden wir verschiedene Perspektiven einnehmen und unsere privilegierte Situation mit neuen Augen sehen. Welche anderen Ideen für Lösungsansätze gibt es?

BNE Angebot

Sand gibt es doch unendlich – wie Sand am Meer eben.
Oder doch nicht?
Sand – zumindest der nutzbare Teil – ist wie Öl und Gas ein fossiler und damit durchaus endlicher Rohstoff. Sand ist das Ergebnis langer und nicht überall stattfindender geologischen Prozesse. Verbrauchter Sand regeneriert sich nur sehr langsam.
Industriell geprägte Kulturen sind auf verwickelte Weise auf Sand gebaut. Das gilt für Bauwerke, die digitale Welt, Glas und viele andere Alltags- und Hilfsprodukte.
Wir wollen uns bewusst werden, welchen Anteil „Sand“ in unserem Leben hat. Wieviel Sand bleibt uns noch und für wie lange? Welche Möglichkeiten gibt es, Sand zu ersetzen oder zu recyceln?
Wir sensibilisieren Schülerinnen und Schüler für die kaum geschätzte Ressource „Sand“ und wagen einen Blick in die Zukunft…

BNE
inklusionsgeeignet

Die Materialien zum Workshop können in den KlimaWelten auch für die Durchführung in der Schule ausgeliehen werden.

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Ozeane aus? Welche Folgen hat dies für die Wasserlebewesen? An sechs verschiedenen Stationen werden die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane und ihre Bewohner verdeutlicht. So wird der Zusammenhang zwischen dem steigenden CO2-Gehalt der Luft und der Versauerung der Ozeane experimentell erfahrbar. Gemeinsam überlegen wir, welche Handlungsoptionen wir haben, um der Ozeanversauerung entgegen wirken zu können.

BNE Angebot

Bei diesem Angebot steht die Praxis im Vordergrund. Am Bienenstock im Garten der KlimaWelten wagen wir gut geschützt einen Blick ins Bienenvolk, lernen die Arbeit und das Werkzeug eines Imkers kennen und probieren leckeren Honig aus der Region. Dabei erfahren wir viel über die Honigbiene, ihre Lebensweise und ihre Bedeutung für den Menschen.

Buchbar von April bis Juli.

BNE hinführend, BNE trifft MINT
inklusionsgeeignet

Im Herbst und im Frühjahr entdecken wir wilde Kräuter und Früchte im Kita-Umfeld. Wir lernen sie mit allen Sinnen kennen, erfahren etwas über ihre Inhaltsstoffe und wie wir sie nutzen können. Dazu gibt es Spiele und Geschichten. An diese Outdoor-Termine schließt sich jeweils ein Praxistag in unserer KlimaKüche an. Dort verarbeiten wir die gesammelten Beeren und Früchte zu leckeren Gerichten. Bei einer gemeinsamen Mahlzeit können wir schmecken, wie die Wildpflanzen unseren Speiseplan bereichern.

Buchbar von April bis September.

BNE trifft MINT, BNE hinführend
inklusionsgeeignet

Bei einer Kräuterexkursion lernen wir einige wichtige
Wildkräuter mit allen Sinnen sicher kennen. Wir erfahren
etwas über ihre Verwendung in der Küche und hören
manche spannende Kräutergeschichte. Getreu dem Motto:
„Liebe geht durch den Magen“ bereiten wir in Kleingruppen
ein „wildes“ Menü zu und stellen Kräutersalz her. Mit einem gemeinsamen Mahl, einem Kräuter-Spiel und einer kurzen Feed-Back-Runde klingt die Veranstaltung aus.

Buchbar von März bis Oktober.

BNE hinführend, BNE trifft MINT
inklusionsgeeignet

Zweiteiliger Workshop mit vier Praxiseinheiten

Im Herbst und im Frühjahr entdecken wir wilde Kräuter
und Früchte im Kita-Umfeld. Wir lernen sie mit allen
Sinnen kennen, erfahren etwas über ihre Inhaltsstoffe
undwie wir sie nutzen können. Dazu gibt es Spiele und
Geschichten. An diese Outdoor-Termine schließt sich
jeweils ein Praxistag in unserer KlimaKüche an. Dort
verarbeiten wir die gesammelten Beeren und Früchte zu leckeren Gerichten. Bei einer gemeinsamen Mahlzeit können wir schmecken, wie die  Wildpflanzen unseren
Speiseplan bereichern.

Buchbar von März bis Oktober.

BNE hinführend, BNE trifft MINT
inklusionsgeeignet

Die SuS erleben eine intensive Zeit im Wald und lernen den
Wald mit allen Sinnen kennen und schätzen. Sie schauen sich
den Wald genau an und  versuchen, seinen Zustand zu beschreiben und was sich in den letzten Jahren verändert hat. In einem Fichtenbestand lernen sie den Borkenkäfer kennen und welche Folgen er für die heimischen Wälder hat. Dabei erfahren sie, wie es dazu kommen konnte und welche Auswirkungen das auf Natur und Klima hat. Es wird thematisiert, welche Bedeutung der Wald für uns Menschen und das Klima hat und gemeinsam überlegt, was wir für den Wald tun können.

Buchbar von April bis Oktober.

BNE trifft MINT, Klimabildung, BNE hinführend
inklusionsgeeignet

Um das Klima zu schützen, müssen wir in Zukunft unseren
Energiebedarf aus erneuerbaren Energien decken. Dafür werden
mehr Windenergieanlagen benötigt und auch Stromnetze müssen ausgebaut werden. Das aber hat Auswirkungen auf Umwelt und Natur. Immer wieder lösen Windenergieprojekte Konflikte aus. Welche Faktoren und Interessen müssen beim Ausbau beachtet werden? Ausgehend vom konkreten Beispiel der Planung eines Bürgerwindparks in einem Waldgebiet wird diskutiert, welche Interessen beim Ausbau berücksichtigt werden müssen und wie dabei negative Auswirkungen minimiert werden können. Die Schüler*innen arbeiten sich in verschiedenen Positionen ein und simulieren in vereinfachter Form eine Bürgerversammlung, in der über den Bau von sieben Windkraftanlagen diskutiert wird. Sie beachten verschiedene Umweltwirkungen und berücksichtigen die unterschiedlichen Interessen, die beim Bau der Anlagen betroffen sind. Der Einsatz des Planspiels bietet sich vor allem in Geografie, den Fächern Sozialwissen

BNE Angebot

Das Planspiel „Wald und Wind“ kann bei uns auch zur Eigennutzung für Gruppen ab ca 10 Personen angefragt werden. SdZ-Schulen und BNE-Regionalzentren aus NRW bekommen das Planspiel kostenlos, alle anderen Schulen und Einrichtungen können es ab 30 € kaufen.

Was sind eigentlich die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung (17 SDGs)?
Wo kommen sie her und was bedeuten sie für uns?
Welches Ziel ist dir persönlich besonders wichtig?
Wie sieht eine Welt aus, in der Ziele erreicht sind?
Wie möchtest du einmal gelebt haben?

Nachdem wir die 17 SDGs kennengelernt, visioniert und persönlich reflektiert haben geht es darum konkret zu werden und die Erkenntnisse in die Praxis zu übertragen.
Welche Projekte und Initiativen gibt es schon an unserer Schule/ in unserer Stadt?
Was kann noch verbessert werden?
Welche Veränderungen wollen wir anstoßen?

In Gruppen werden konkrete „TuDu’s“ für die eigene Schule bzw. das eigene Handlungsfeld gesammelt und erste Schritte besprochen.

BNE Angebot
inklusionsgeeignet

Die Klimakrise ist überall spürbar. Unsere Welt  verändert sich. Welche Themen bewegen uns  besonders? Wo wollen und wie können wir Einfluss nehmen?
In diesem Workshop werden wir Möglichkeiten entwickeln, unseren „Handabdruck“ zu vergrößern. Gemeinsam und mit Unterstützung des Do-it Guides von Germanwatch  entwickeln wir Ideen, Projekte und Strategien, die wir in unserer Schulgemeinschaft umsetzen wollen.

BNE Angebot